Bundesleistungswettbewerb - Wettkampf der Besten

Der Bundesleistungwettbewerb des Gebäudereiniger-Handwerks wird seit dem Jahr 1961 ausgetragen. An diesem Tag treffen die erfolgreichsten Absolventen der Ge­bäudereiniger-Ausbildung aus ganz Deutschland zusam­men, um im fairen Wettkampf den Bundessieger in ihrem Handwerk zu ermitteln.

Ziel des Bundesleistungswettbewerbes ist es, hervorragende Gesellinnen und Gesellen im Gebäudereiniger-Hand­werk in ihrer beruflichen Entwicklung zu fördern und sie zu Hochleistungen zu motivieren. Wer was kann, soll das auch zeigen dürfen und – im besten Falle – auch dafür belohnt werden: Die Sieger/innen erhalten den „Carl-Gegenbauer-Preis“ in folgender Höhe: 1. Preis: 2.500,- Euro, 2. Preis: 1.500,- Euro, 3. Preis: 500,- Euro.

Der spannende Wettbewerb bietet seit über 50 Jahren immer auch Gelegenheit, die ganze Bandbreite des Gebäudereiniger-Handwerks an sehenswerten und besonderen Orten zu präsentieren. So waren in den vergan­genen Jahren u. a. der „Michel“ in Hamburg, die Allianz Arena in München, die Semperoper in Dresden, das Sony Center mit Kaisersaal in Berlin – aber auch Außergewöhnliches wie das Museumsschiff des Schifffahrtsmuseums in Kiel Austragungsorte.

Im Jahr 2015 war das Mecklenburgische Staatstheater Schwerin Austragungsort.

Hier die Gewinner aus dem Innungsgebiet der Landesinnung der Gebäudereiniger Nordost:

 

NameRangJahr
Gerd Liebert3. Bundessieger1981
Alexander Grohn2. Bundessieger1982
Jörg Volenec1. Bundessieger1984
Ulf Henning1. Bundessieger1985
Andreas Koch2. Bundessieger1990
Hauke Pfingsten3. Bundessieger1991
Steve Reiche2. Bundessieger1997
Steffen Orthmann1. Bundessieger2002
Sascha Rumpf3. Bundessieger2003
Bastian Lenski3. Bundessieger2004
Nils Zurell2. Bundessieger2006
Melanie Hinthal2. Bundessiegerin2007
Carola Stühmer2. Bundessiegerin2009
Stephanie Mickelat2. Bundessiegerin2010
Stefanie Bolz2. Bundessiegerin2014
Ronja Leske1. Bundessiegerin2015